– Ein Gespräch mit Irmela Wiemann –

Heute sprechen wir mit Irmela Wiemann, Jahrgang 1942, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Familientherapeutin, Autorin und Expertin für Pflege- und Adoptivfamilien und Biographiearbeit.

In Zentrum des Gesprächs steht ihr im Januar 2019 veröffentlichtes Buch “Schwierige Lebensthemen für Kinder in Worte fassen”. Dort fasst sie mit ihrer Kollegin Birgit Lattschar ihr umfangreiches Wissen ganz praktisch und mit vielen berührenden Beispielen über die Biographiearbeit mit Pflegekindern bzw. fremduntergebrachten Kindern zusammen.

Sie lebt durch und durch für Pflegekinder und es geht ihr darum, die Kinder und Pflegefamilien dabei zu unterstützen, dass es gut gelingt mit zwei Elternpaaren und zwei Familien leben zu können. Ein beeindruckendens und berührendes Gespräch, dass wir allen Pflegefamilien und Herkunftsfamilien ans Herz legen. Hören Sie rein.

Biographische Daten zu Irmela Wiemann :

„1974-2007 Mitarbeiterin mit halber Stelle in der Kinder-Jugend-Eltern-Beratung Gallus in Frankfurt am Main. Seit 1978 Spezialisierung auf Beratung und Therapie von Pflegefamilien, Adoptivfamilien und Herkunftsfamilien. Elternseminare für Pflegeeltern, Adoptiveltern und Herkunftseltern. Seit 1982 zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für Landesjugendämter sowie freie und öffentliche Träger für Mitarbeiter/innen in Adoptionsdiensten und Pflegekindervermittlungsdiensten sowie Institutionsberatung und Praxisberatung im gesamten deutschsprachigen Raum. Autorin zum Thema Biographiearbeit, Pflegekinder und Adoptivkinder.“ zitiert von ihrer Homepage.

Dieser Link für zur Homepage von Irmela Wiemann!

Und wir freuen uns, dass wir im nächsten Jahr in unserer Akademie ein Seminar zu Lebensbriefen anbieten können.

Sind Sie auch berührt? Könnten Sie sich auch vorstellen Pflegefamilie zu werden? Dann finden Sie unter Pflegefamilien Hessen alle Inforamtionen dazu. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Und hier der Link zum Buch von Irmela Wiemann