Er gründet mit 18 Jahren sein zweites Unternehmen in Frankfurt und leitet es als CEO. Wie kann das gehen und das mit oder gerade wegen seiner Biografie! Darüber sprechen wir heute mit Andre Braun. Er ist gerade gefragt und die Medien berichten über ihn. Was macht ihn so außergewöhnlich? Was macht ihn so mutig? Woher nicht er seine Zuversicht? Wie entwickelt er seine Visionen?

Andre Braun vermittelt Menschen mit eher schwierigeren Startbedingungen Zuversicht. Er ermutigt sie ihren Weg zu gehen und erzählt davon, was ihm Kraft und Halt gegeben hat. Hören Sie rein, eine spannende Geschichte.

Konkret ging es um folgende Aspekte:

Was magst Du zu Deiner Geschichte sagen? Es wird ja geschrieben, dass Du Deine Eltern verlassen hast, in ein Kinderheim gegangen bist und dann zu Pflegeeltern.

Wie war dieser Prozess und wie haben Dich Deine Pflegeeltern dann bei der weiteren Entwicklung unterstützt?

Und was hat dazu geführt, dass Du schon früh eine Art Unternehmergeist entwickelt hast. Welche Fähigkeiten haben Dich dabei unterstützt und was hast Du Dir neu beigebracht.

Heute führst Du das Unternehmen plutus und schreibst folgendes auf Eurer Homepage dazu: „Mein aktuelles Ziel: die Medienbranche revolutionieren und Europa digitalisieren! Dazu braucht es disruptive Innovationen und keine Lösungen „von der Stange” – veraltete Strukturen, fehlende bis schlechte Kommunikation und sich ziehende Lieferketten sind oftmals das Problem. Mit PlutusMedia stelle ich mich diesen Herausforderungen und will etwas Neues schaffen.

Woher kommt diese Zutrauen zu sich, die Freude am Aufbau von etwas, der Mut plutus zu gründen? Woher nimmst Du Deine emotionale Stärke?

Wie können sich unsere Hörer:innen Deinen Alltag mit 18 Jahren vorstellen, verbunden mit der Verantwortung, die Du als Unternehmer hast? Wie und wo bist Du ein ganz „typischer“ 18-Jähriger.

Welche Hinweise würdest Du gerne Pflegeeltern und auch Pflegekindern geben, wenn es darum geht an die eigenen Talente und Fähigkeiten zu glauben. 

Was wünschst Du Dir für Pflegeeltern und Pflegekinder?

Interessieren Sie sich für die Aufgabe als Pflegefamilien, können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen! Kontaktaufnahme